Ins Freie schaun

Ins Freie schaun

Fast ist es mir,
als müßt ich wieder
wie einst als Kind
erlernen die Lieder,
die ich bei Baum
und Blume gefunden.
So darf mein Herz
noch einmal gesunden?

aus: Der Tröster, Gedichte von Albert Steffen

Als ich heute morgen zur Arbeit ging, sah ich die hellgrünen, jungen Blätter, ging über die Wiese, sah die alten Bäume… Und ich war so glücklich und traurig und froh.

Ich habe mich erinnert an Orte der Kindheit. Die Trauer darf sein. Das Glück darf sein.

Wir schufen unser Schicksalshaus
und mußten selber Werkzeug sein
und selber Holz und selber Stein.
Es steht und spricht sich selber aus.

(…)

Wir mussten uns aus Schmerzen baun.
Doch Augen, welche viel geweint,
die Sonne um so heller scheint.
Laßt freudig uns ins Freie schaun.

aus: Der Tröster, Gedichte von Albert Steffen

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up