How-To…? Basis-Texte und Werkzeuge, besonders für Neue (2): Slogans

Einleitung

Slogans, griffige Formeln, Affirmationen und Akronyme: All das hilft mir im Genesungsalltag. Auch im größten Stress kann einem der Spruch

  • Leben und leben lassen

einfallen, oder bei Suchtdruck

  • Nur für heute bleibe ich trocken. Was morgen ist, weiß ich nicht, aber heute bleibe ich trocken.

Für Neue und für jeden, der noch mit Scham zu kämpfen hat, hilft

  • Ich bin kein schlechter Mensch, der gut werden will, sondern ein kranker Mensch, der gesund werden will (von Harvey A. – Zu diesem Slogan siehe hier und hier ).

Soweit ich zu Slogans in der folgenden Liste Blogbeiträge geschrieben habe, werde ich sie verlinken.

  • Loslassen und Gott überlassen.
  • Auch das geht vorüber (zu beiden Slogans siehe hier).

Für den Sexsüchtigen ist es extrem wichtig, die Vergangenheit offenzulegen und loszulassen, damit er seine Scham überwinden kann. Deshalb muss er darüber spezifisch teilen.

<blockquote>Das, für das du dich so schämst, dass du es niemandem erzählen und es am liebsten mit ins Grab nehmen möchtest, ist das, was dich ins Grab bringen wird, wenn du es nicht teilst. Anonym</blockquote>

Dies ist mit dem Sponsor und im geschützten Raum des Meetings möglich.

Liste der Sprüche, Slogans etc.

  • Geh‘ mit den Füßen ins Meeting, der Kopf kommt schon nach.
  • Wenn ich einen IQ von 130 habe, dann hat auch meine Sucht einen IQ von 130. Sie benutzt das gleiche Gehirn.
  • Das AS-Programm ist ein spirituelles Handlungs-Programm. Denn dem richtigen Handeln folgen das richtige Denken und Fühlen nach, nicht umgekehrt.
  • Das Zwölf-Schritte-Programm soll wie ein wärmender, schützender Mantel sein, und nicht wie eine Zwangsjacke. Denn wenn ich es wie eine Zwangsjacke trage, halte ich es irgendwann nicht mehr aus und gehe zurück in die Sucht.
  • Denke an die drei G:
    Geduld, Geduld, Geduld
  • Wie schält man einen Eisenbahnwaggon voll Kartoffeln?
    Eine nach der anderen.
  • Akzeptieren ist die Lösung (auch der Titel einer Lebensgeschichte im Blauen Buch)
  • Mut ist Angst, die gebetet hat.
  • Living life on life’s terms./ Das Leben zu seinen Bedingungen annehmen.
  • Leben und Leben lassen.
  • Immer mit der Ruhe.
  • Gib weiter, was du durch das Programm bekommst. Werde kein stehender Tümpel!
  • Wir müssen weitergeben, was wir behalten wollen.
  • Nicht: Was kann ich aus der Situation (dem Meeting etc.) herausholen, sondern was kann ich zu ihr beitragen?
  • Teilen hilft heilen.
  • Aber Gefühle sind wie Wolken, sie ziehen auf und sie ziehen auch wieder vorüber.
  • Richtiges Denken und Fühlen folgt dem richtigen Handeln. – Was ist in dieser Situation die richtige Handlung?
  • Wir müssen aufgeben, um siegen zu können (zu diesem Slogan siehe hier).

Wer noch mehr möchte, findet hier zum Beispiel 400 AA-Genesungsslogans als PDF-Dokument (englisch).

 

Schreibe einen Kommentar