How-To…? Schrittearbeit: Schritt 2

In der How-to-Beitragsreihe veröffentliche ich Anleitungen, Checklisten und Notizen zu meiner Arbeit im Zwölf-Schritte-Programm (zu dieser Reihe siehe die Einführung). Es sind oft nur Skizzen und es ist keine offizielle AS-Literatur.

(Hier klicken für einen wichtigen Hinweis für Leser, die an AS interessiert sind, aber noch in keinem Meeting waren oder keinen Sponsor haben: Ein Hinweis an Neue)

Skizzen und Notizen zu Schritt 2

In Schritt 1 hatte ich gesehen, dass ich in Bezug auf meine Sucht keine Wahl mehr hatte. Das war niederschmetternd. Ich geriet immer und immer wieder in den Suchtkreislauf hinein. Wenn das das letzte Wort gewesen wäre, ich weiß nicht, wie es hätte weitergehen können.

Aber es war nicht das letzte Wort. Ich sah es bei anderen, dass sie wieder eine Wahl bekommen hatten. Nicht die Wahl, die Lüsternheit oder das sexuelle Ausagieren wieder kontrollieren zu können. Sondern die Wahlmöglichkeit, die Lüsternheit loslassen zu können.

Schritt 2 lautet:

Wir kamen zu dem Glauben, dass eine Macht, größer als wir selbst, uns unsere geistige Gesundheit wieder geben kann.

Etwas anders übersetzt: Wir bekamen einen Funken Hoffnung, dass es eine Kraft geben könnte, an die wir uns anschließen können, und die uns davor bewahren kann, wieder in den Wahnsinn der Sucht zurück zu müssen.

Ich musst nicht wieder süchtig sexuell ausagieren. Das ist die Hoffnung im zweiten Schritt. Später wird auch die Erfahrung dazukommen, dass die Höheren Kräfte mir nicht nur in Bezug auf Lüsternheit, sondern auch in allen anderen Situationen helfen, in denen mein Kopf „verrückt spielt“.

Damit Sponsees in den zweiten Schritt hineinkommen, bitte ich sie, folgende Texte zu lesen:

 

  • Das Kapitel „Wir Agnostiker“ im Buch „Anonyme Alkoholiker“ (Blaues Buch)
  • Die Kapitel zum zweiten Schritt in „Anonyme Sexaholiker“ und in „Zwölf Schritte und Zwölf Traditionen“
  • Die Versprechen (im Blauen Buch im neunten Schritt auf Seite 96: „Wenn wir in diesem Abschnitt unserer Entwicklung sehr gewissenhaft sind, …“)

 

Dann bitte ich sie, das Folgende zu tun/ folgende Fragen zu beantworten:

  • Liste sorgfältig und genau auf, wie du werden (dich verändern) möchtest. Praktiziere in der kommenden Woche auch im Alltag durchgehend Selbstliebe.
  • Liste auf, welche Verrücktheiten du aus deinem Leben heraushaben möchtest und welche Formen geistiger Gesundheit du hineinbekommen möchtest (jeweils 10 Gesichtspunkte)
  • Liste die Besessenheiten auf, die du heute hast (soweit nicht schon im Schritt 1 erfolgt)
  • Kannst du dich an eine Zeit oder Situation erinnern, in der eine Kraft oder Macht, größer als du selbst, etwas für dich getan hat, was du nicht für dich selbst tun konntest? Schreibe ein oder zwei dieser Situationen auf. Sei dabei präzise. Wenn möglich, schreibe etwas auf, was Bezug zu deiner Sexsucht hat.
  • Vervollständige diesen Satz, so oft und vielfältig du kannst:
    – Ich bin dankbar für/ dass … (Liste mindestens 10 Punkte auf)

Mit diesen Fragen können Sponsor und Sponsee ins Gespräch kommen. Bisher konnte ich jedem Sponsee versichern, dass seine aufgeschriebene Sehnsucht danach, sich zu verändern und gesund zu werden, in Erfüllung gehen kann.

(Zuletzt geändert: 24.07.2019)

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up