Ein leeres Fass

Ohne Trockenheit gibt es keine Genesung, das ist klar.

Aber kann ich nicht einfach nur trocken sein? Das reicht doch. Wieso noch Meetings und all der andere Aufwand?

Ein Freund sagte dazu: Was bedeutet es denn, nur trocken zu sein? „Nur Trockenheit“ bedeutet Leere. Sie ist nur die Abwesenheit von etwas. Wenn ich nur trocken bin, bin ich ein leeres Fass. Und das wird gefüllt,

  • entweder wieder mit Lüsternheit und sexuellem Ausagieren, weil die Leere und die ständige Anspannung nicht auszuhalten sind.
  • Oder es wird gefüllt mit Genesung. Mit Dankbarkeit, Freude und einer neuen Freiheit. Das klappt nur mit Hilfe einer  Kraft, die größer ist als ich selbst. Und diese Kraft finde ich  mit Hilfe der Meetings, Sponsorschaft, den Schritten und den vielen Werkzeugen, die ich bei AS bekomme.

Trockenheit ist notwendig. Aber sie ist nur der Anfang. Dann beginnt das Abenteuer des trockenen Lebens!

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up